• 078 718 88 30
  • sonnen-tv@outlook.com
  • Dietfurt Suisse
Krankheiten
Abspecken und so Deine Wunschfigur erreichen

Abspecken und so Deine Wunschfigur erreichen

Abspecken und Wunschfigur erlangen

Abspecken…

Unser esoterischer Ratgeber „Abnehmen und seine unbekannten Hürden“ ist in Shop von Sonnen-TV erschienen und kann ab sofort zu einem vergünstigten Preis erlangt werden!


Viele Menschen vertreten die Meinung, dass eine übergewichtige Person doch nur die Regel „FDH“ anwenden müsse, wolle sie eine Traumfigur erreichen. Das wäre schön, wäre es wirklich so einfach und ich gebe zu, dass einige Menschen mit diesem Grundsatz tatsächlich schon einiges an Körperfett verlieren würden. Die Wirklichkeit aber kann für sehr viele Menschen ganz anders sein, denn sie alle werden mit sehr vielen verschiedenen Dingen konfrontiert, welche sie nicht sehen, nicht kennen und mit welchen sie alle hoffnungslos überfordert sind.

Der ganz grosse Anfang macht die Lebensmittelindustrie mit ihren künstlich hergestellten Zutaten. Dabei spielt es keine Rolle, um was für ein Produkt es sich handelt, denn nur schon die maschinelle Herstellung reicht, um eben eine tiefe Schwingung des Produktes zu erreichen. Denke daran:

„Unser Körper ist irdischer Natur, darum sollten unsere Esswaren und Getränke auch irdisch bleiben und nicht maschinell abgewertet werden.“

Von Hand geerntete Lebensmittel wirken da oft wie ein Wunder auf unsere Essgewohheiten. Doch diese Vorgänge sind oftmals viel zu teuer um auch wirtschaftlich zu bleiben. Und genau hier fängt alles an: „Es kann zu wenig Geld generiert werden, wenn nicht alles maschinell be- oder verarbeitet wird!

Darum werden eben unsere Lebensmittel maschinell abgewertet und wo immer möglich, künstliche und somit billigere Zutaten durch herkömmliche Zutaten im Produkt ersetzt.

Die geistige Welt

Unsere geistige und somit feinstoffliche Welt ist da nicht viel besser als die Lebensmittelindustrie, denn auch sie kann so einiges verfälschen. Auswirken tut sich das natürlich in erster Linie auf die energetische Seite, doch deren Auswirkungen greifen dann etwas später in die Grobstofflichkeit ein. Wir wollen uns dies mit einem Beispiel veranschaulichen:

Wenn unsere Umgebungsenergie, also unser Umfeld, tiefer schwingt als unsere eigenen Energien, dann bremsen diese trägen Energien unseren Energiefluss aus. Ein gehemmter Energiefluss über längere Zeit schlägt sich dann auch auf unsere Organe nieder. Die Organe werden durch ihr Energiefeld in der Grobstofflichkeit gehemmt. Dies ist vielfach auch der Zeitpunkt, in welcher eine Krankheit chronisch werden kann. Wer mehr über diese Vorgänge wissen möchte, der Schaue sich doch bitte folgende Bücher an:

Beide Bücher sind von Hal Lockwood und vom Verlag P&M-Lebensqualitaet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Damit akzeptierst Du die geltenden Datenschutzbedingungen!