1400 Delphine werden regelrecht abgeschlachtet

Jedes Jahr findet auf den Färöern eine blutige Jagd auf Grindwale und Delfine statt. In einer Bucht der dänischen Inselgruppe werden die Tiere mit Messern und Harpunen regelrecht abgeschlachtet. Dieses Jahr angeblich so viele Tiere, „weil man ja nur so viel nimmt, wie man eben benötigt!“

Man kann natürlich solche Taten auch schönreden, dass machen ja Politiker auch und ich würde nichts sagen, wenn dieser brutale Umgang nicht wär. Keine Achtung vor dem Leben. Ich mag mich noch an Aussagen erinnern, wie Menschen im Krieg so bestialisch hingerichtet wurden. Ich bin ganz klar auch nicht dafür, denn jeder Mensch hat ein Anrecht auf ein menschenwürdiges Leben.

Tiere haben dies auch, ein Anrecht, aber viele Menschen interessiert das nicht. Sie töten Tiere und schänden die Natur, haben dann aber doch Angst vor dem Sterben oder leiden erbärmlich.

Ich starte eine Videoreihe über das Jenseits mit Inhalten wie

  • was erwartet uns nach diesem Leben?
  • Ist da wirklich nichts mehr danach?
  • muss ich angst haben vor dem Tod?
  • Gott beschützt mich dann schon

 

Es wird sehr interessant werden, denn dass Wissen um die jenseitige Welt, auch Geisterwelt genannt, ist sehr klein. Zu lange schon wurde die Wahrheit verschleiert und alle diese Sachen zu wenig hinterfragt oder angezweifelt. Ja die Bequemlichkeit der Menschen ist gross. Wenn Du möchtest, kannst Du ja schon einmal Inteviews lesen von Verstorbenen. Diese haben wir im Todesprozess abgefangen und befragt, bevor wir sie wieder ihrem Schicksal überlassen haben. Sehr interessante Dinge, die Du sonst nie hörst, denn es werden ja nur schöne Sachen erzählt, nicht aber die Wahrheit….

Tod eines Wildtieres

Im Altersheim

Um diese Geschichten lesen zu können, kannst Du Dich gratis anmelden im Free-Account. Das kostet Dich ausser ein klein wenig Zeit nichts…

Diese Geschichten zeigen eindrücklich, wie ein Weiterleben nach dem Tod verlaufen kann und wenn ich jeweils wieder solche Gräueltaten lese, bin ich froh, dass wenigstens die freilebenden Tiere noch eine natürliche Chance haben…


Originalbericht findest Du hier.

0
Tags :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Damit akzeptierst Du die geltenden Datenschutzbedingungen!